Chateau Saint-Louis La Perdrix

Das Château-St-Louis-la-Perdrix liegt in der Côstière de Nîmes am Rande der Camargue. Olivenhaine, alte Herrenhäuser und der Weinbau auf sonnenbeschienen Rhônekieseln prägen hier die Landschaft. Das Weingut trägt das Rebhuhn – Perdrix – als Wappentier.

Der Boden von St-Louis-la-Perdrix beeindruckt durch dicke, runde Kieselsteine auf einem Lehmboden. Die Steine und die Hitze Südfrankreichs lassen Unkraut hier nur schwer gedeihen, ein regelmäßiges Pflügen ist also alles, was auf der Domaine nötig ist. So kann das Weingut nachhaltig bewirtschaftet werden und der Einsatz von Insektiziden und Herbiziden ist stark reduziert
.
Das Klima wird geprägt durch die Nähe zum Mehr. Es wachsen die üblichen Rebsorten der Region: Syrah, Grenache, Carignan, Cabernet Sauvignon, Cinsault für die roten und Grenache blanc und Roussanne für die weißen Weine. Aus dem Rhônetal bläst der kalte und trockene Mistral über das Gut. Wirklich kalt wird es hier nicht, im Sommer gibt es lange Trockenperioden. Regen fällt selten, meist in Frühjahr und Herbst. Im Winter ist das Klima mild.

Seit September 2015 gehört das Weingut zur Gesellschaft Joseph Castan, die von Vianney Castan und Emilie Jamis geleitet wird.