Vignobles Barthe

ludo bartheLudovic, kurz nur “Ludo” genannt, traf ich zum ersten Mal vor einigen Jahren bei einem Abendessen mit unserem gemeinsamen Freund Daniel in einem kleinen Restaurant in Montpellier.

 

Ein wahrlich glücklicher Zufall, denn wir wurden nicht nur gute Freunde, sondern seither sind seine auf Chateau Grand Bireau und Chateau Valrose erzeugten Weine aus unserem Sortiment nicht mehr wegzudenken.

 

Ludo und Daniel studierten gemeinsam, dann trennten sich ihre Wege. Ludo machte seine Erfahrungen als Önologe in Südafrika und Australien, bevor er nach Bordeaux zurückkehrte und seitdem in achter Generation für die Vinifikation auf dem Familienweingut verantwortlich zeichnet.

 

Das Weingut selbst hat eine wunderbare Historie.
 Die Veteranen des napoleonischen Heeres bekamen den Titel “Grognard”, und Napoleon verfügte, dass ein jeder “Grognard”, der am gleichen Tage heiraten würde wie er selbst, eine Mitgift erhielte.
 Ludo´s Vorfahre Jean Barthe eilte also schnellstens in sein Heimatdorf Neaujean er Postiac und heiratete dort die zweite Frau, die er vorfand (denn die Erste hatte einen schlechten Ruf).
 Und durch seine Mitgift wurde Jean Barthe Besitzer des Weingutes.

 

Seitdem folgten sieben Generationen in der Familie nach, in denen stets nur Söhne geboren wurden. Erst in der 8. Generation gibt es neben Ludo und seinem Bruder Lionel endlich auch eine Schwester!

 

Ludo´s Passion ist es, einerseits die Tradition seiner Vorfahren zu bewahren, andererseits aber auch die Möglichkeiten der heutigen Zeit zur Erzielung höchster Qualität einzubringen. Sein ganzer Stolz ist sein Spitzencuvée, ein rarer Wein,  von dem gerade mal 5000 Flaschen pro Jahr erzeugt werden. Er ist selbstverständlich nach seinem Vorfahren benannt:

“Jean Le Grognard”