Domaine de la Provenquière

ProvenquireIm Herzen des Languedoc, westlich von Beziers, liegt die Domaine de la Provenquière.

 

Das Weingut hat eine Geschichte, die bis ins 15.Jahrhundert zurück geht. Zu der Zeit wurde die Domaine nach dem damaligen Besitzer, Jehan Provenquier benannt. Später gehörte es dem Marquis de Puisserguier und den Ehen und Erbschaften gemäß gelangte es in den Besitz von vielen verschiedenen Familien. 1860 verwandelte der Ratgeber von Napoleon den Pachthof in ein Schloss.

 

1954 erwarben Achille Robert und seine Frau die Domaine und seitdem ist sie im Besitz der Familie. Ihr Sohn Max und seine Frau Anny übernahmen die Nachfolge. Seit 1994 führen die Enkel Brigitte und Claude den Betrieb und widmen sich mit Hingabe der Familientradition.

 

Die Weinberge werden mit den an das Terroir angepassten Rebsorten bepflanzt, so dass jede Sorte ihr volles Potential ausschöpfen kann.